Die Folien

Tiere im Erlebnishof Lahmann Zunehmend wurden in den vergangenen Jahren die Spargeldämme mit Folie abgedeckt. Sobald der Boden befahrbar ist, Ende März/Anfang April, wird die Folie mit Legegeräten verlegt.Ein grossteil dieser Arbeit muss allerdings von Hand erledigt werden (je nach Folienart). Es ist zu unterscheiden die durchsichtige Folie (Anti-Tau), Folien für Minitunnel und die schwarz-weiße Folie.
Antitaufolie (durchsichtige Folie)

Es war die erste und ist auch heute noch die meistangewandte Methode den Erntezeitpunkt zu beschleunigen. Der Vorteil der
Antitaufolie im vergleich zu den Minitunneln sind: geringere Kosten und ein komplettes maschinelles Verlegen. Die Antitaufolie wird nur eine Saison lang genutzt da sie bei der Ernte völlig zerstört wird. Dort, wo unter der Folie eine Spargelstange zu sehen ist, wird ein Loch in die Folie gestochen um den Spargel zu Ernten.


Schwarz-weiße Folie
Die schwarze Seite der Folie erwärmt den Boden langsamer als die Antitaufolie. Dafür wird die Wärme aber länger im Boden
gespeichert. Diese positive Eigenschaft nutzt der Anbauer, um auch bei kühleren Temperaturen dem Verbraucher frischen Spargel anbieten zu können. Die Wärme wird besser im Boden gespeichert und dadurch ein gleichmäßigerer Ernteverlauf erreicht. Da der Boden von der Folie abgedeckt ist, können auch keine Unkräuter wachsen und somit kann der Anbauer auf den Einsatz von Pflanzenschutzmittel verzichten. Während die Antitaufolie) bei der Ernte durchgestochen wird, kann die schwarz-weiße Folie über mehrere Jahre eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil der schwarz-weißen Folie ist, dass bei sehr hohen Temperaturen die Folie auf die weiße Seite gewendet werden kann. Die weiße Oberfläche reflektiert die Sonnenstrahlen und der Spar-geldamm wird dadurch deutlich kühler. Die Tageserntemengen können so gesteuert werden.Grösster Vorteil der Folie ist eine Qualitätsverbesserung des Spargels (keine blauen Köpfe) und eine schnellere Ernte (kein langes Suchen nach Rissen im Boden) da nur der Spargel geerntet wird der ein bis zwei Zentimeter aus dem Damm herausguckt.

Folientunnel
Ganz neu im Einsatz ist der Folientunnel. Direkt über dem Spargeldamm wird mittels Feder-stahlbügeln und einer speziellen
durchsichtiger Folie ein Minifolientunnel errichtet. Das Luftpolster zwischen Spargeldamm und Folie bewirkt ein Treibhauseffekt in Kleinformat. Der Boden unter dem Tunnel kann sich somit schneller erwärmen und kühlt in der Nacht nicht so stark aus, wie bei den herkömmlichen Folienabdeckungen. Durch den Einsatz von Minitunneln im Spargelan-bau kann der Erntezeitpunkt im Vergleich zur schwarz-weiß-Folienabdeckungen nochmals um 7 bis 14 Tage vorverlegt werden. Bei uns wird über den Damm die schwarz-weiße Folie gelegt und anschließend der Minitunnel aufgebaut. Das hat den Vorteil das auch bei dieser Methode die Wärme über Nacht im Damm gehalten werden kann. Dies ist ein sehr kosten- und arbeitsintensives Verfahren. Dennoch wird die Fläche mit Minitunneln ausgeweitet um möglichst früh den heimischen Spargel ernten zu können.